Evangelische Kirche Baden   Gesamt: 72610   Heute: 45   Gestern: 21   Diesen Monat: 643   Zur Zeit Online: 13   /   Sonntag, der 24. Juni 2018  
 
  
Theologisches Forum > Theologisches Dokument von Accra 2004
 


In der Hauptstadt Ghanas trafen sich die Deligierten der reformierten Kirchen um über die Strukturen einer gerechten weltweiten Wirtschaftsordung zu sprechen. Das Schlußdokument der Beratungen war heftig diskutiert worden. Die Länder des reichen Nordens werden aufgefordert, genau auf die Strukturen des freien Welthandels zu schauen - und dabei zu sehen, wie zuviel Liberalismus die Menschen zu Abhängigen des Geldes macht. Die Sprache des Dokuments klingt an manchen Stellen für unsere Ohren ungewohnt scharf - aber wer offen ist für neue Töne wird wichtige Anregungen zum Nachdenken finden. Z.B muß man sich die Frage stellen: wenn wir glauben, daß Gott mit uns in Jesus einen neuen Bund gstiftet hat, in dem wir alle erlöst sein sollen - warum geht es dann nur einer winzig kleinen Schicht von Menschen auf dieser Erde wirklich gut? Warum leiden so viele Menschen unter unzumutbaren Arbeits- und Lebensbedingungen? Mittlerweile sind ja nicht nur die Länder des Südens von dieser Art des Wirtschaftens betroffen; auch in unserem Land gehen große Konzerne mittlerweile über Leichen. Wenn die Arbeitgebervereinigung z.B. fordert, den Feiertag des 1. Mai abzuschaffen, dann zeigt das, daß die Kapitalisten keine organisierte Arbeiterbewegung mehr haben wollen. Hier gilt es Widerstand zu leisten. Denn Gott will Gerechtigkeit auf Erden.

Dokument von Accra


Eintrag vom: 10.05.2006
Aktualisiert am: 22.05.2006

Logo Accra 
Accra 
   
Dieser Eintrag hat keine Kommentare Kommentar zu diesem Beitrag schreiben>>
  
<< Zurück